Motocrane Ultra

Die ultimative Lösung für Fahraufnahmen

4m langer Auslegerarm für Fahraufnahmen mit bis zu 120 km/h

Highlights & Eckdaten

fa-light fa-gauge-high

120 km/h

fa-light fa-weight-hanging

25kg Payload

fa-sharp fa-light fa-tire-rugged

Offroad

Inhouse Cameras

RED Komodo 6K

Arri Alexa Mini LF

Mövi Carbon

Beschleunigen Sie Ihre Fahrtaufnahmen mit Höchstgeschwindigkeit

In Zusammenarbeit mit unserem Partner Samcam bieten wir Ihnen exklusiv in der Schweiz den Motocrane Ultra an. Mit dem 4 Meter langen Auslegerarm können Sie dynamische Fahrtaufnahmen machen und Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h erreichen. Das Fahrzeug verfügt über ausreichend Leistung und beschleunigt in nur 5,7 Sekunden auf 100 km/h. Der Motocrane kann mit nahezu jeder Kamera und Optik ausgestattet werden. Außerdem ist er kompatibel mit dem Shotover B1 und kann sogar bei schlechtem Wetter eingesetzt werden, wenn er in Kombination mit diesem genutzt wird.

Flexibel und präzise

Der Auslegerarm kann kontinuierlich um 360° gedreht werden und erreicht dabei eine Geschwindigkeit von 51° pro Sekunde. Die Steuerung erfolgt bequem über ein Controll-Panel im Fahrzeuginneren. Der Auslegerarm kann mit verschiedenen Gimbal-Systemen wie Mövi, DJI oder auch mit einem Shotover ausgestattet werden, um Ihnen eine breite Auswahl an Aufnahmemöglichkeiten zu bieten.

Fahraufnahmen auf jedem Terrain

Der Motocrane Ultra ist nicht nur witterungsbeständig, sondern auch perfekt für präzise Fahraufnahmen auf jedem Terrain geeignet. Das Fahrzeug, ein Audi e-tron 55, ist luftgefedert und bietet somit eine besonders sanfte Fahrt. Der Gimbal wird an einer Vibrationsplatte befestigt, um auch auf unbefestigtem Gelände eine stabile Kameraführung zu gewährleisten. Mit dem Motocrane Ultra können Sie somit auch abseits befestigter Straßen beeindruckende Fahraufnahmen realisieren.

Referenzen Partnership

The North Face / HILLTON

All Mountain Purpose - eine internationale Kampagne von The North Face, umgesetzt von Hillton aus Zürich. Das Team von brutal güet hatte das Vergnügen, die Luftaufnahmen für die Kampagne zu realisieren. Gedreht wurde im Hebst 2023 in den Bündner Bergen, zum Teil auf über 3'200m.ü.M. Die Anweisung für die Drohnenaufnahmen dieser Produktion war es, immer Vorwärtsbewegungen zu machen, damit beim Endfilm ein gewisser Flow entsteht. Damit die Aufnahmen aber dennoch dynamisch wirken, wurde mit der Drohne tief am Boden geflogen, was manche Aufnahmen etwas herausfordernd machten. Pilot für das Projekt war Jonas Zurbriggen, Gimbal Operator Ian Kalbermatten. Besten Dank an hillton, für den Auftrag und die gute Zusammenarbeit. 

Details

Shining Film / SRF

Bax, Pirmin und Co. ermitteln wieder – dieses Mal nicht nur im Wallis, sondern auch in Bern. Mit von der Partie ist neben David Constantin und Dragan Vujic in dieser Staffel auch das Westschweizer Comedy-Duo «Vincent et Vincent». Die dritte Staffel der erfolgreichen Polizeikomödie ist auf SRF 1 und Play Suisse zu sehen. «Tschugger» ist eine Produktion von Shining Film und SRF.

Bei den Walliser Tschuggern ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Die Oberwalliser Polizistinnen und Polizisten sind mit den Flics aus dem Unterwallis (u.a. gespielt vom Westschweizer Comedy-Duo Vincent Kucholl und Vincent Veillon) fusioniert worden. Bax (David Constantin) versucht, sich ausserhalb des Wallis eine neue Existenz aufzubauen, was sich schwierig gestaltet. Pirmin (Dragan Vujic) geniesst mit seiner Frau Regina (Lena Furrer) das Elterndasein. Doch die Vergangenheit lässt keine Ruhe: Ein verstecktes Testament und zwei Morde zerstören den neugefundenen Frieden und erwecken in Bax und Pirmin die schlummernden kriminalistischen Instinkte zu neuem Leben. Die beiden Tschugger holen sich Hilfe bei einem alten Kollegen, um den Fall zu lösen. Und natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit der ambitionierten Rapperin Valmira (Annalena Miano) und ihrem Manager Juni (Arsène Junior Page) – Valmira möchte endlich den nächsten Karriereschritt machen.

Produzentin Sophie Toth von der in Zürich ansässigen Shining Film produziert auch Staffel 3 und 4 – mit grösstenteils bewährter Crew. David Constantin spielt die Hauptrolle und führt gemeinsam mit Johannes Bachmann Regie, unterstützt von Rafael Kistler hinter der Kamera.

Als Creator fungieren David Constantin und Mats Frey. Die Drehbücher wurden im Writer’s Room von SRF unter Leitung von David Constantin und Johannes Bachmann und den Autorinnen und Autoren Jelena Vujović, Fiona Schreier, Pascal Glatz, Christian Wehrlin und Arnold H. Bucher entwickelt, unterstützt von Rafael Kistler und Mats Frey. Im Cast gibt es neben David Constantin, Dragan Vujic und Anna Rossinelli auch ein Wiedersehen mit Cédric Schild. Und bei den Unterwalliser Flics sind das Westschweizer Comedy-Duo Vincent Kucholl und Vincent Veillon, bekannt als «Vincent et Vincent», zu sehen.

Quelle: SRF

Details

Graubünden / NAVADA

Graubünden hat eine Herausforderung: Jeder weiss, dass man dort gut Ferien machen kann. Aber leider wissen längst noch nicht alle, dass es sich im grössten Kanton auch gut leben und arbeiten lässt. Um dieses Dilemma zu lösen, stellt WIRZ allen Nicht-Bündnern eine einfache, aber existenzielle Frage: Lebst du schon die beste Version deines Lebens? Oder wäre das tägliche Leben in Graubünden nicht doch viel besser?

Als Antwort darauf rückt die diesjährige Kampagne die Vielfalt und die spannenden Gegensätze in den Fokus, welche die NaturMetropole graubünden zu bieten hat. Denn wenn man die Fülle an hochinteressanten Jobs, die Nähe zur Natur und die kulturelle Vielfalt vor Augen geführt bekommt, ist man schnell vom Leben im grössten Kanton überzeugt.

Der aufwendig produzierte 35 Sekunden-Spot sowie zwei weitere Kurzspots führen schliesslich zur entscheidenden, zweiten Frage: Also, warum du lebst eigentlich nicht in Graubünden? Zukünftige Bünder und Bündnerinnen können sich auf dem Hub naturmetropole.ch über das Leben und Arbeiten im Bergkanton informieren und dort auch direkt nach freien Stellen suchen.

Text: www.werbewoche.ch

Details

Swisscom / HILLTON

Unter dem Motto "Gemeinsam bereit" werden Geschichten über Menschen erzählt, die Telekommunikation nutzen, um füreinander da zu sein, sich gegenseitig zu unterstützen und zu motivieren. Um dies zu veranschaulichen, wurde von hillton ein TV-Spot und vier Social-Media-Clips produziert. Unter der Regie von Alex Schuller, Eugen Merher und Tobias Bonfanti hat brutal güet diverse Drohnenaufnahmen produziert. Dabei kam die Heavy-Lift Drohne Alta X zum Einsatz. Die Schlussaufnahme wurde im Lochergut, über den Dächer von Zürich gedreht, die anderen Aufnahmen sind auf einem Bauernhof in Zug entstanden.

Credits

Client: Swisscom
Agency: Serviceplan
Production: hillton
Producers: Mona Bertschinger, David Bertschinger Karg
Regie: Alex Schiller, Eugen Merher und Tobias Bonfanti
Motion Graphics: Patrice Gerber
SFX & Soundmix: Jingle Jungle
Drone: brutal güet, Ivica Okic (Pilot), Jonas Zurbriggen (Gimbal Operator)

Details

Ochsner Sport / HILLTON

Im Film zur aktuellen Kampagne wird das Biken in all seinen Variationen zelebriert. Die Zuschauer werden motiviert, selbst rauszugehen und in die Pedale zu treten. Getreu dem olympischen Motto "Schneller, höher, stärker" gibt es im Film einen Steigerungslauf, der darin gipfelt, dass die Zuschauer den zehnfachen Weltmeister und Olympiasieger Nino Schurter herausfordern sollen. Wer sich das zutraut, bekommt bei Ochsner Sport die passende Ausrüstung und Service.

Wie schon beim Running-Film stammt die Musik von der Zürcher Punk-Band Annie Taylor. Während im Running-Film noch der Original-Track "Telephone" verwendet wurde, begleitet im Bike-Film ein eigens komponierter Song die Action.

Der Film ist im TV, am POS und in verschiedenen Online-Formaten zu sehen. Außerdem wurden unter dem involvierenden Motto Sujets umgesetzt, die online und im Print zum Einsatz kommen.

Brutal Güet und sein Team wurden beauftragt, die Luftaufnahmen zu realisieren. Dabei wurde die Drohne mit einer RED Komodo mit einer relativ großen und schweren ARRI Signature Prime Linse ausgestattet. Die Manöver im Wald zwischen den Baumstämmen hindurch waren herausfordernd und nicht einfach zu fliegen für unseren Piloten Ivica Okic. Gimbal Operator war Jonas Zurbriggen.

Details

UEFA / REDEARTHSTUDIO

Ran an den Ball, Mädels!

Gedreht wurde die internationale TV-Kampagne der UEFA in fünf europäischen Ländern an 13 einzigartigen Orten. Mit dem Ziel, Mädchen weltweit für Fussball zu begeistern. brutal güet schoss sämtliche Drohnenaufnahmen und konnte so zeigen, dass unsere Arbeit Frame für Frame ein Volltreffer ist.

Details

Ochsner Sport / HILLTON

Drohnen- und Gimbalaufnahmen für Hillton

Im Auftrag der Filmproduktionsfirma Hillton aus Zürich hat das Team von brutal güet diverse Shots mit Drohnen und Gimbals gedreht. Realisiert wurde der Werbefilm von Ochsner Sport in einem 50-köpfigen Team auf den Gletschern von Zermatt, in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizer Skirennfahrer Loic Meillard. Gimbals sind übrigens Stabilisatoren. Dank ihrer winkelbeweglichen Kupplung, dem Kardan, sind die Kamerabewegungen flüssiger und wackelfrei.

 

Details

Leopard USA Ltd

Die amerikanische Serie House Hunters International begleitet Hauskäufer auf der ganzen Welt. Für eine Folge, welche in Zürich gedreht wurde, hat brutal güet die Drohnenaufnahmen produziert. Auftraggeber war die amerikanische Produktionsunternehmung Leopard USA Ltd. Gemäss ihren Vorstellungen und Vorgaben entstanden Landschaftsaufnahmen sowie Aussenaufnahmen von den jeweiligen Objekten. 

Details

Waly TV / To-Fly Productions

Licht und Setdesign für To-Fly Productions

Für einmal stand die Schweizer Mundart-Sängerin Sina für WALY-TV vor der Kamera. Das Unternehmen ist die Walliser Lösung für Fernsehen und Internet. Das Team von brutal güet war bei diesem Spot für das Licht und das Setdesign verantwortlich.

Details

Louis Vuitton / Movicom

Nicolas Ghesquière präsentiert die Louis Vuitton Cruise 2024 Fashion Show live auf der Isola Bella am Lago Maggiore. Die Kollektion ist eine Geschichte des Außergewöhnlichen und lässt eine Vielzahl von Einflüssen zu, die eine elegante Mischung aus barocker Pracht und Neopren enthüllen. Wie die Isola Bella, ein grünes Inselschiff, das zwischen Mythos und Realität segelt, findet Nicolas Ghesquière in dieser Vorstellung eine neue Harmonie aus moderner Weiblichkeit und Romantik.

Für die Übertragung wurden insgesamt 15 Kameras verwendet, wobei eine davon auf dem Agito von brutal güet platziert wurde. Das Team von brutal güet stellte den Agito und den Gimbal zur Verfügung und bediente diese auch. Eine Sony Venice Kamera mit einer Arri Masterprime Lens 16-32mm wurde verwendet und auch die drahtlose Übertragungstechnik wurde am Gimbal angebracht. Obwohl das Set-Up insgesamt groß und schwer war, stellte dies für den Mövi XL Gimbal kein Problem dar. Die Herausforderungen lagen auch im Untergrund, auf dem losen Kies mussten die großen Monster-Wheels des Agito eingesetzt werden und die Abstimmung vom Spring-Podest musste genau passen. Trotz dieser Herausforderungen war die Produktion ein Erfolg für den Kunden und alle Beteiligten.

Details